BAHNER Punkt
fachanwaltskanzlei  heidelberg
arzt | medizin | gesundheitsrecht
Home Team Aktuelles Leistungen Seminare Publikationen Mediation Presse Kontakt
Publikationen
Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen
Medizin § Recht
Recht im Bereitschaftsdienst - Handbuch für Ärzte und Kliniken
Das neue Werberecht für Ärzte
Honorarkürzungen, Arzneimittelregresse, Heilmittelregresse
Wirtschaftlichkeitsprüfung bei Zahnärzten
Handbuch "Gesundheits- und Medizinmarketing"
Unternehmen Zahnarztpraxis
Die Zahnarztpraxis als Marke
Empowerment in der Pflege
Management Handbuch Krankenhaus
Leitfaden Patientenorientiertes Beschwerdemanagement
Würzburger Erklärung

Publikationen von Beate Bahner

Honorarkürzungen
Arzneimittelregresse
Heilmittelregresse

Vorwort

Die Wirtschaftlichkeitsprüfung bleibt ein Dauerbrenner für Ärztinnen und Ärzte: Denn der Gesetzgeber hat sich diesem Thema bei der letzten Gesundheitsreform eingehend gewidmet und erwartet durch erhebliche Änderungen des Prüfverfahrens höhere Einsparungen – freilich zu Lasten der Ärzteschaft, die hierdurch weitere Honorarkürzungen und Regresse riskiert. So müssen Ärzte jedes Quartal damit rechnen, aufgrund einer Stichprobenziehung in eine Wirtschaftlichkeitsprüfung zu geraten, selbst wenn die Abrechnungs- oder Verordnungswerte zunächst nicht auffällig sind. Auch die Richtgrößenprüfung bei Arznei- und Heilmitteln ist angesichts der unerfreulichen Finanzlage der Krankenkassen verstärkt ins Blickfeld gerückt und wird mit dem neuen AVWG (Arzneimittelversorgungs-Wirtschaftlichkeitsgesetz) sogar noch von weiteren Prüf- und Kürzungsmaßnahmen flankiert.

Das Buch beschreibt Voraussetzungen, Ablauf und Folgen einer Wirtschaftlich­keitsprüfung anhand der aktuellen Gesetzgebung und höchstrichterlichen Recht­sprechung. Mein Ziel war eine gut verständliche und praxisnahe Darstellung, die zugleich die eventuellen Angriffspunkte durch die Prüfgremien sowie die Reaktionsmöglichkeiten der Ärzte enthält. Eine sorgfältige individuelle Rechtsprüfung und die hiermit verbundene anwaltliche Vertretung durch eine spezialisierte Kanzlei kann und soll dieses Buch jedoch nicht ersetzen. Denn im konkreten Prüfverfahren kommt es zur Vermeidung von Rechtsnachteilen nicht nur auf die zutreffende Argumentation und deren korrekte Darstellung an; auch eine überzeugende anwaltliche Verteidigungsstrategie kann das Verwaltungs- oder Gerichtsverfahren maßgeblich beeinflussen oder abkürzen.

Aufgrund der positiven Aufnahme meiner Bücher „Das neue Werberecht für Ärzte“ und „Wirtschaftlichkeitsprüfung bei Zahnärzten“ wurden Konzept und Darstellung auch in diesem Buch beibehalten. Überschneidungen ergeben sich allerdings mit der zahnärztlichen Wirtschaftlichkeitsprüfung, da das Verfahren sowohl bei Ärzten als auch bei Zahnärzten denselben gesetzlichen Regelungen unterliegt. Die Leser beider Bücher zur Wirtschaftlichkeitsprüfung werden daher die Darstellung der jeweiligen Besonderheiten zu schätzen wissen, jedoch keine neuen Ausführungen erwarten, soweit die Verfahrensprinzipien übertragbar oder vergleichbar sind.

Konstruktive Kritik oder Anregungen sind ebenso stets willkommen wie die Übersendung von Gerichtsentscheidungen oder weiterführenden Beiträgen zur Wirtschaftlichkeitsprüfung durch interessierte Gerichte, Anwälte oder Ärzte. So kann auch eine spätere Auflage aktuell und umfassend sein.

Heidelberg, im Mai 2006
Rechtsanwältin Beate Bahner
Fachanwältin für Medizinrecht

 

kanzlei bahner | voßstr. 3 | 69115 heidelberg | tel 06221 / 3393680 | fax 06221 / 3393689 | e-mail info@beatebahner.de | Datenschutz

B Punkt